7 heilsame Yogaübungen für Anfänger

23.03.2017

Mit Yoga beginnen, aber richtig

Immer häufiger finden Yoga Anfänger wegen gesundheitlicher Probleme in meinen Yogaunterricht. Manche begleitet in ihrer erste Yogastunde eine gewisse Scheu, denn von youtube Yogastars kennen sie oft nur komplizierte Verrenkungen. „Hast du es eilig, gehe langsam“ lehrt ein indisches Sprichwort. Die Yoga Lehre offeriert unserer hektischen westlichen Welt einen sanften Weg zurück zu Bewusstsein und Heilung. Doch das ist nicht immer so einfach, sowohl als Yoga Schüler als auch Yoga Lehrerin.

Ich freue mich ehrlich über jeden neuen Schüler in meinem Unterricht. Aber nicht selten verhält sich das auch so: Die gestressten und verkürzten Neulinge suchen sich die anspruchsvollen Yoga II Klassen aus. Und. Bringen sich in eine sowohl körperlich als auch seelisch unschöne Situation. Höher, schneller und weiter siegt vor Leichtigkeit und Wohlfühlen.

Es ist wirklich schade, wie viele Menschen begeistert mit Yoga anfangen und sich dann aufgrund von zu schnell zu viel demotivieren oder sogar verletzen. Anstatt es langsam anzugehen und von der heilsamen Wirkung der Yogaübungen zu profitieren. Gehst du über deine physischen und seelischen Grenzen, stresst das deine Nerven genau wie in stressigen Projektzeiten. Vor allem als Einsteiger solltest du zu Beginn besonders viel Wert auf die Dosierung deiner Yogaübungen legen. Dann hast du einen wertvollen und heilsamen Yogaweg vor dir.

Auf einen Blick: 7 heilsame Yoga-Übungen für Anfänger

Zur Vorbereitung auf deinen Yogastart habe ich dir hier meine 7 Favoriten für Anfänger zusammengestellt. Die gelingen ganz sicher jedem Einsteiger. Als Extra verrate ich dir zu jeder Yoga Übung, welche medizinischen Besonderheiten diese auf Körper und Seele haben. Zum Ausprobieren brauchst du weder einen bestimmten Ort noch eine spezielle Ausrüstung. Such dir lediglich einen kuscheligen Ort, zieh dir etwas Bequemes an und sorge dafür, dass du ungestört bist. Eine Linkliste mit Übungsbeschreibungen, die ich besonders lehrreich finde, findest du am Ende dieses Artikels.

 

Hast du dir einen soliden Überblick verschafft, dann suchst du dir am Besten ein Yogastudio in deiner Nähe. Das erleichtert dir eine wirksame Yogaroutine in deinem Alltag zu kultivieren. Übe regelmäßig und geduldig. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen! Als Einsteiger solltest du wissen, das ein tieferes Verständnis für die Techniken und die Hintergründe jeder einzelnen Yogaübung erst mit der Zeit entsteht. Es kann zu Beginn durchaus ziemlich feurig und so gar nicht entspannend werden. Mit einem erfahrenen Yogalehrer lernst du Schritt für Schritt deinen Körper mit all seinen sinnigen und unsinnigen Bewegungsmustern besser verstehen. Und erst dann kannst du Schmerzhaftes und Krankmachendes auflösen.

Ich wünsche dir Leichtigkeit für deinen Yoga Start.
Namasté. Melanie

PS: Zum Kurieren deiner aktuellen akuten & chronischen Beschwerden habe ich eine Yogatherapie App für dich. Hier findest du deine passende Yogaübung, wirksam und individuell gefiltert nach deinen aktuellen persönlichen sozialen & körperlichen Details. Denn jeder Körper ist so unique wie sein Fingerabdruck. Für den einen bringt die Baum Pose Stabilität, dem anderen bringt sie aus dem Gleichgewicht.  Die Yoga Rezepte kannst du ganz unbedenklich deiner herkömmlichen Therapie hinzufügen oder auch als Erstversorgung für zu Hause nutzen. Hier geht’s zur Yogatherapie App.

Linkliste zu den 7 Yogaübungen für Anfänger:

1. Abwärtsschauender Hund
2. Die Berghaltung
3. Der Yoga Baum
4. Einfache Umkehrhaltung - Beine an die Wand
5. Die Kindshaltung
6. Knie zum Kopf - einfache Gelenkübung
7. Tiefenentspannung

 

Melanie Alberti

Melanie v. Alberti liebt, lebt und praktiziert in Berlin. Sie kuriert ihre Schüler mit craniosacraler Körperarbeit und Medical Yoga. 

Jetzt den DrHappy Newsletter abonnieren