Yoga als Therapie - die aktuelle internationale wissenschaftliche Studienlage

18.05.2017

Medical Yoga zur Selbsttherapie

Als Sportlerin, Surflehrerin, angehende Public Health Wissenschaftlerin und selbst Yogaschülerin bin ich mir sicher, dass Yoga als Selbsttherapie heilt und gesund erhält. Das sehen wir übrigens auch im gesamten drHappy Team so. Und obwohl der Glaube ja bekanntlich heilen kann, bin ich doch ein Freund von belegbaren Zahlen & Fakten zum unterstreichen unserer praktischen Erfahrungen aus Yoga & Therapie.

In den letzten Jahren ist eine starke Zunahme der wissenschaftlichen Studienlage im Bereich Yoga zu erkennen. Der Anstieg der randomisierten kontrollierten Studien (RCTs) aus der Analyse von H. Cramer 2014: „Characteristics of randomized controlled trials of yoga: a bibliometric analysis“ (Holger Cramer et al., 2014a, p.20) zeigt das deutlich. Zwischen 1975 und 2014 wurden insgesamt 366 Studien publiziert und in die Analyse aufgenommen. Insgesamt wurden RCTs  aus 23 verschiedene Länder mit 22.548 Teilnehmern betrachtet.

Mein aktueller Artikel zur Studienlage im Bereich Yogatherapie zeigt eine kurze Übersicht des aktuellen wissenschaftlichen Forschungsstandes und deren Ergebnisse. Sie soll die Zunahme und Wichtigkeit der Yogatherapie im Medizin- und Gesundheitsbereich aufzeigen. Yoga in der Krankheitsprävention, Therapie und Gesundheitsförderung ist in der Gesellschaft angekommen und nimmt in der Wissenschaft immer mehr zu. Meine Betrachtung beschränkt sich auf häufige und soziökonomisch bedeutsame Erkrankungen.  

Und besonders wichtig war mir, jede Studienlage um Beispiele aus unserer Medical Yoga App zu ergänzen. So bekommst du einen Überblick, welche Yogaübung am Besten bei welche Krankheit deine Heilung unterstützt. Für ein gezieltes Yogarezept persönlich auf dich zugeschnitten, empfehle ich dir allerdings eine Anamnese direkt in der App. 

Im Anhang findest du eine Auflistung der Studien über Yogatherapie wird von mir stetig ergänzt und erweitert. Ich freue mich über Anregungen und Studien, die Ihr für wichtig und relevant haltet. Bemerkungen und Kommentare zu diesem Artikel lese ich gerne und freue mich über jedes Feedback.

In diesem Sinne, lasst uns alle gesund sein, werden und bleiben. Bringen wir gemeinsam die Yogatherapie unter die Menschen.

Namasté. Eure Lina

PS: Die Medical Yoga App soll ein Wegbegleiter und Tool für Jedermann sein, um Yoga vorbeugend oder als Selbsttherapie überall, zu jeder Zeit und in jeder Lebenslage praktizieren zu können. Hier gehts zur App: https://drhappy.de/de/app

Lina Pickenhan

Lina ist gelernte Krankenschwester. Nach vielen lehrreichen Jahren am Patienten, studiert sie heute Public Health an der Berlin School of Public Health. Ihre Freizeit widmet sie Familie, Freunden und der Natur. Sie liebt alles was mit Sport und Bewegung im Wasser, in der Sonne, im Sand und mit guten Menschen zu tun hat. Lina ergänzt unseren DrHappy Blog und Team um noch mehr Herz und die Leidenschaft zur Wissenschaft. 

Jetzt den DrHappy Newsletter abonnieren