Willkommen in den Rauhnächten - Ein magischer Brauch zwischen den Jahren

13.11.2017

Nutze das Wunder, das du bist.

Die 12 Nächte vom Weihnachtsabend bis zu den Heiligen Drei Königen am 6. Januar gelten in vielen Heilkulturen als eine Zeit zwischen den Welten. Nach alten Überlieferungen beginnen Schicksalweberinnen Nacht für Nacht unsichtbare Fäden für einen Monat im kommenden Jahr zu weben.

In dieser magischen Zeit kommst du leicht in Kontakt mit Deinen inneren Kräften, lang gehegten Wünschen und deinem Seelenwohl. Stille und Nichtstun eröffnen dir Zeit und Raum, Deinem Herzen zu lauschen. Welche guten Gedanken und Qualitäten möchtest du für das kommende Jahr in dein Leben einladen? 

Ist Wünschen wirklich so einfach? In diesen Nächten findest du es heraus. Versprochen. 

Ein uralter Brauch - 13 Rauhnachts Wünsche für dein kommendes Jahr

Finde noch vor dem heiligen Abend einen Tag, ideal ist die Nacht vor Heiligabend, deine Seele sprüht nur so vor Intuitionen. Such dir einen kuscheligen Ort an dem du dich wohlfühlst und vor allem ungestört bist. Schreibe 13 Wünsche für das kommende Jahr auf kleine Zettel und falte sie so, dass Du sie nachher nicht mehr von einander unterscheiden kannst.  Gib deine Wünsche in ein Säckchen oder in eine Schachtel. Auch hier kannst du dich bereits mit Fülle umgeben und einen ganz besonderen Behälter für deine Wünsche wählen.

In jeder Rauhnacht, wenn es dämmrig ist, ziehst Du einen Zettel übergibst ihn der geistigen Welt (ohne ihn zu lesen) indem Du ihn verbrennst. Schau still, wie dein Wunsch in Flammen vergeht und lausche Deinem Herzen. Was zeigt sich für dich? Welche Gedanken, Gefühle und Visionen erreichen dich? Übergib die Asche in die Erde und danke für ihre Unterstützung.

Am letzten Tag wirst Du einen Zettel übrig haben. Lies ihn feierlich. Denn das ist der Wunsch, um den Du Dich im nächsten Jahr selber kümmern wirst, wenn er in Erfüllung gehen soll.

Finde in die Stille

Meine Empfehlung, zieh dich jeden Abend nach Sonnenuntergang und vor deinem Ritual für einen Moment zurück. Idealerweise nimmst du dir Zeit für meine Weihnachtsmeditation - 10 Minuten Heiliges Nichtstun. Denn in Zeiten, wo das Wünschen noch geholfen hat, triumphierte bekanntlich das Gute über das Böse, das Licht über die Dunkelheit und die Liebe über den Hass. 

Weitere Rituale zur inneren und äusseren Reiningung

Das Gesetzt der Resonanz besagt, das körperliche und seelische Anhaftungen an das aktuelle Jahr die Ergebnisse unserer Wünsche für das kommende entscheidend beeinflussen können. Zum Beispiel:

1. Beende alles Angefangene

Räume auf, Putze das Alte weg, denke auch an die Spinnweben an der Decke in den Ecken, entrümple, begleiche die offenen Rechnungen, sortiere den Schreibtisch, erledige Liegengebliebenes, schau, wem Du vergeben möchtest und denke dabei auch an Dich selbst :-)... und schaffe Platz Neues.

2. Lausche in die Stille

Nutze die Zeit und halte inne. Lausche deinem Herzen und du wirst die Botschaft des Kommenden hören können.

3. Achte auf Deine Träume.

Sie weisen dir den Weg für das neue Jahr. Themen zeigen sich, die in dem jeweilgen Monat zutage treten werden. Jede Nacht steht für einen Monat. So ist die Heilige Nacht dem Januar zugeordnet usw.

Eine lichtvolle und beschwingte Weihnachtszeit für dich und deine Lieben. Danke, das du meinen Weg begleitest. ♡♡♡ Melanie

 

Melanie Alberti

Melanie v. Alberti liebt, lebt und praktiziert in Berlin. Sie kuriert ihre Schüler mit craniosacraler Körperarbeit und Medical Yoga. 

Jetzt den DrHappy Newsletter abonnieren